Galerie-2008
Hier finden Sie uns Kontakt
Partnerschaftsverein Kronberg-Ballenstedt e.V. Geschäftsstelle c/o Brigitte Möller Hartmuthstraße 2 61476 Kronberg im Taunus oder nutzen Sie unser Kontaktformular
Fahrt nach Potsdam und Ballenstedt - Ballenstedt war im Juni 2008 ein Ort großer Jubiläen
Das anhaltinisch geprägte Ballenstedt war am Wochenende vom 14./15. Juni 2008 ein Ort großer Jubiläen. Neben den Fußballern, die auf eine hundertjährige Tradition zurückblickten, feierte man das 220-jährige Jubiläum der Schlosstheater-Eröffnung und das 20-jährige Bestehen der Städte- partnerschaft zwischen Ballenstedt und Kronberg.Über 50 Besucher aus dem Taunus nahmen gemeinsam mit vielen Ballenstedter Freunden am Festakt im Theater teil,der von Studenten der Dresdner Musikhochschule mit barocken Stücken von Vivaldi und Galuppi musikalisch begleitet wurde. Anschließend lud die Stadt Ballenstedt zu einem Empfang im romanischen Gewölbe des Schlosses und seiner Terasse - hoch über der herrlichen Kulisse des Schlossparkes ein. Junge Damen in historischen Kostümen unterstreichen den geschichtsträchtigen Boden der Anlage. Der Ballenstedter Partnerschaftsverein hatte eine weitere Überraschung für die Kronberger Freunde bereit. Für den folgenden Tag war eine Fahrt organisiert, die auf Pferdekutschen von Meisdorf bis Mägdesprung durch das romantische Selketal führte und musikalisch von Harzer Volksmusikanten begleitet wurde. Dies war der Abschluss einer Reise des Partnerschaftsvereins Kronberg - Ballenstedt, die zunächst ins brandenburgische Potsdam geführt hatte. Preußische Schlösser und Gärten standen dabei im Focus des Programms. Aber auch das unter den Askaniern gegründete und in wilhelminischer Zeit restaurierte Kloster Lehnin sowie ein Besuch des Bodemuseums in Berlin und eine Schiffsfahrt rund um die "Insel" Potsdam mit ihren märkischen Dörfern,Kirchen und Schlössern begeisterte die Reiseteilnehmer. Zu einem unvergessenen Erlebnis wurde die "Nächtlichen Schlösserimpressionen", bei der alle Schiffe der Weißen Flotte im Konvoi an der prachtvoll in Szene gesetzten Potsdamer Schlösser- und Parklandschaft vorbei glitten. Die am Havelufer liegenden Bauwerke erstahlten im Lichterglanz und von den Terassen erklangen barocke Bläserkonzerte. Zum Abschluss der romantischen Fahrt verwandelte ein von Fanfaren begleiteter Feuerregen von der Glienicker Brücke die Havel in ein phantastisches Lichtermeer, ein unvergesslisches Erlebnis für alle Reiseteilnehmer.
Einen Rückblick auf die Höhepunkte der Reise wird es im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Oktober in Form einer Bildpräsentation für alle Mitglieder des PV Kronberg/Ballenstedt sowie Freunde und Interessenten geben.