Hier finden Sie uns Kontakt
Partnerschaftsverein Kronberg-Ballenstedt e.V. Geschäftsstelle c/o Brigitte Möller Hartmuthstraße 2 61476 Kronberg im Taunus oder nutzen Sie unser Kontaktformular
Fahrt nach Ballenstedt zur “Notte Italiana” am 25. und 27. Juni 2011  -  Seite 1
Als Mitglieder des Ballenstedter Partnerschaftsvereins vor  zwei Jahren zum Kunst- und Weinmarkt nach  Kronberg kamen, hatte der PV Kronberg-PortoRecanati als Auftakt des Wochenendes  zum ersten Mal auf der Burg eine „Notte Italiana“ organisiert. Die Ballenstedter waren so begeistert, dass man spontan Vittorio Salazzi für eine  ähnliche „Open-Air“-Veranstaltung in den  Harz einlud. Eine „Italienische Nacht“ im Ballenstedter Schloss am 25.Juni 2011, veranstaltet vom dortigen Partnerschaftsverein, war für die Kronberger Anlass genug, auch in diesem Jahr der Partnerstadt im Harz wieder einen Besuch Was als romantische Sommer-Nacht  im Schlosshof vor historischer Kulisse geplant war, musste allerdings wegen der ungünstigen Witterung in die Räume der schönen Schlosskirche verlegt werden. Doch Vittorio wußte mit vielen bekannten, einschmeichelnden Melodien und italienischem Temperament das Publikum zu begeistern. Abgerundet wurde das Programm mit Beiträgen des Ballenstedter Kammermusikensembles sowie drei jungen Nachwuchs- künstlern aus Sachsen-Anhalt.
EINE ERLEBNISREICHE FAHRT KRONBERG - KASSEL - SCHLOSS WILHELMSTHAL - BALLENSTEDT - BROCKEN - WERNIGERODE - GOSLAR - KRONBERG
Mit stimmungsvoller Dekoration  war auch  der obere  Schlossparkbereich in  die  Veranstaltung mit einbezogen, unzählige Kerzenlichter beleuchteten die Rosenbeete rund um das Wasser- bassin und im eigens aufgebauten Zelt konnte man nach dem Musikgenuss bei italienischem Rotwein den Abend ausklingen lassen. Für die Kronberger ging damit  ein  langer Tag zu Ende, war man doch erst morgens vom Taunus  mit  einem  kurzen  Aufenthalt in Kassel  Wilhelmshöhe und dem anschließenden Besuch des Rokoko-Schlösschens Wilhelmstal in Kassel-Calden nach Ballenstedt gereist. Am Sonntag ging  es  dann  mit der Historischen Schmalspurbahn von Wernigerode aus auf den Brocken. Heinz George aus Ballenstedt war für die Kronberger ein begeisternder Fremdenführer, der nicht nur von seiner Heimatstadt, sondern auch von Brocken-Geschichten und in Wernigerode viel zu erzählen wusste. Abends trafen sich Kronberger und Ballenstedter gemeinsam mit Vittorio und seiner Gattin  Tomasina  im  einladenden Foyer  des  Schlosshotels „Großer Gasthof“,  bevor am  Montag über Goslar die Heimreise in den Taunus erfolgte. Die Stadtführung, insbesondere die Besichtigung der salischen Kaiserpfalz in Goslar war als Einstimmung geplant zum nächsten Tagesausflug des Partnerschaftsvereins am 20 Juli nach Speyer, das mit einer großen Salierausstellung in diesem Jahr gleich drei große Jubiläen feiert. Es sind 950 Jahre Domweihe, 900 Jahre Verleihung der Bürgerprivilegien und 900 Jahre Krönung des Saliers Heinrich V.